I N D A L O S I A





























AKTUELLER ARTIKEL VON Dr.Carl J. Calleman


Die Kometen Honda und Elenin erfüllen die Prophezeiungen der Mayas, Hopi und christen, während der Mayakalender sich seinem Ende am 28.Oktober 2011 näher.

****

Der Frequenzanstieg in der 9. Welle
im Maya-Kalender
wirft die Welt in jenes Chaos,
aus dem die
NEUE WELT

geborgen wird.


*****

Die arabische
R-Evolution und der Maya-Kalender


*****

DER MAYA KALENDER
und die 
Neun + Neun
Tag Zählung

in der 9.
Welle 2011


*****




NEU

Aktuelle Artikel im
PDF-Format

von

Dr. Carl Calleman

&

Sean Alan Caulfield
Südafrika
www.oursacreduniverse.co.za


Titel und Themen:




1. NACHT /
2. UAXACLAHUNKIN

DIE ZEIT DES KOLIBRI






2. TAG /
 3. UAXACLAHUNKIN

DIE ZEIT DES FALKEN








3. TAG in der
9. Universellen Unterwelt
von Dr. Carl Calleman


&
Der Midpoint des 3. TAG
am 28-29.Mai 2011
im 5. UAXACLAHUNKIN  - 
Ermächtigung - Sprießen
 „ Den heiligen Raum der Erde wieder erschaffen“

von
Dr. Carl Calleman







Die Midpoint - Feier des 4. TAG, "BLATTBILDUNG"
7. UAXACLAHUNKIN Refelexion - Enthüllung - Offenbarung


03.-04. Juli 2011   / 
 13- AKBAL  und 1- KAN

“The Jerusalem Hug” - Weltweite Umarmung um die Altstadt von Jerusalem.




Die 4. NACHT im 8. UAXACLAHUNKIN
vom 13.7. bis 30.7. 2011

" Die letzte mögliche
Zeitspanne"

Artikel von
 Dr. Carl Calleman






Die Fünfte Nacht der Neunten Welle
10. UAXACLAHUNKIN

vom 18.08.  bis  04.09.2011




Die Kosmische Konvergenz
in der 6. NACHT
vom 23. bis 25.09.2011




der 9.Universelle Unterwelt
12. Uaxaclahunkin - bringt uns Rückblick und Erinnerung  und erschafft Verstehen
und Verständnis und Anwendung zu gleich.
mit TLALHUIZCALPANTECUHTLI
dem Gott der vor der Morgendämmerung regiert,  VENUS als Morgenstern
im September / Oktober 2011.


Hierzu findet ein Friedensfestival statt :  www.lothlorienfestival.com/EN/




BOTSCHAFT AUS DER 6. NACHT
hin zum 7. TAG
7 - EB - STRASSE  /  30. September 2011
"Lebensabsicht und Lebensbestimmung sind heute wegweisend, um sie in Sensibilität zu gehen"


Das “Ende” des Mayakalenders,
Sonneneruptionen und der Wandel der Erde

- vermutlich meine letzte Mitteilung vor dem Ende des Mayakalenders am 28. Oktober 2011-
PDF- ARTIKEL   HIER











WELTGEBET
zur
VERGEBUNG

von
Arthur Collins



PDF - FILE
zum lesen

oder

Gesprochene Fassung
von Ingrid Klömpgen.
AUDIO



Ich wünsche Uns
 tiefe  Erlösung!




Das Weltmantra
aus Kyoto zu den
Feiern 7.TAG
DAS DOKUMENT
Vereinigung von
OST und WEST

gerufen
 von
INDALOSIA-BARBARA



On Sharei Shurei Juntei Sowaka
das Weltmantra










Eine Weltmeditation
als auch eine
Kristall-Zeremonie
wird hier von
STERNENKRAFT
empfohlen.
Diese findet 2mal statt
und zwar am
10.02.2011 und
am 09.03.2011

mehr Informationen dazu findet ihr unter:

www.sternenkraft.at/news-empfehlungen/globale-meditation/







Die Grafik zur
9. WELLE






WORKSHOP
Angebot



Der Maya-Kalender und die Evolution des Bewusstseins
in  der 9.WELLE

Die  Morgendämmerung der Universellen Einheitswelle

EINWEIHUNG  in das Wissen der
9. UNIVERSELLEN
  UNTERWELT - 
HIMMEL 13

im  Hl. QUICHE - MAYA -KALENDER

mit

INDALOSIA-BARBARA

mehr dazu HIER










FÜR DIE MÄNNER !
Wenn Männer nicht mehr weiter wissen wie sie in ihrem Entwicklungsprozess noch mehr in ihre Tiefen , also auch in die Verbindung ihrer männl. Ahnenreihe
gehen können,
dann empfehle ich das


LIEBES-SPRECHEN
DER MÄNNER



Jedesmal wenn Mann oder Frau einen Auflösungsprozess erlebt
sei gewisse, dass du es bis zu deiner letzten Ahnenreihe tust.

Wenn du dich heilst
heilst du die ganze Ahnenreihe und so gehen wir
mit allen  in den Weltfrieden.

Zum ersten mal veröffentlicht zu den Feiern   7. TAG
für die göttliche Frau
und den göttlichen Mann
von
Patter Brave-Sweden


Art from
Sean Caulfield
www.rockartgallery.com







Mit  9 - AKBAL - NACHT  11.10.2011  gehen wir in die letzte PHASE dem  7. TAG
DIE  ZEIT  IST   J E T Z T !

weitere Informationen dazu






1- MANIK  -  09. Maerz 2011

9.Welle -  Morgendämmerung der Einheitswelle
Universelle Ebene

 
Feiern der Universalen Konvergenz

Beginn 1 - MANIK / 9. März 2011

die Dauer dieser 9.Evolutionsebene nach dem Maya-Kalender  ist  234 Tagen = 13 x 18 Tage
Hier verlassen wir die Periode der 5. Sonne und fliesen in den Zyklus der 6. Sonne.
Wie dies geschieht kann keiner vorhersagen, eines jedoch dürfen wir jetzt schon erkennen
der menschliche Geist sehnt sich danach auch seinen Körper zu beseelen, was
zur Folgen haben wird, dass der Menscher als Schöpferwesen nicht mehr
bereit sein wird, jedwede Art von Leiden weiterhin zu erfahren.
Um diesen Zustand zu erreichen braucht es die Entwicklung aus der Dunkelheit
herauszutreten und sie zu gleichsam zu erhellen. Hier kommen wir in den
Quantensprung zur AllLiebe und dem AllSein.
Heilung unserer Mutter Erde ist Heilung für die Menschheit
Menschen die sich durch ihre Liebe heilen, heilen Mutter Erde.
Ein Gesunder Planet ist ein Gesunder Kosmos und eröffnet uns die Möglichkeiten
in jedweder Form mit allen kosmischen Wesen zu kommunizieren.
Es ist das Golden kosmische Zeitalter was uns mit offenen Armen erwartet.

Surft die 9.Welle im Einheitsbewusstsein für uns selbst als auch für alle Lebewesen
 den klaren,reinen, liebenden ,goldenen, bunten, vielfältigen Teppich der heilenden Liebe
auszubreiten.

 

Die 9 Hirsche sind ein Symbol und eine Skulptur der Stadt Budapest / Ungarn.
Es war ein Hirsch der das Oberhaupt eines Klans durch ein enges Tal zwischen
zwei Berge hindurchgeführt hat in ein fruchtbares Land, ein Land voll
Reichtum und Zufriedenheit.
Es war der Besuch von Don Alejandro der als Maya -Oberhaupt und Vertreter aller
 Indigenen Völker  nach  Ungarn kam, und es mir ermöglich hat
an den großen Feiern im August 2010 teilzunehmen und dabei
u.a. auch dieses Symbol zu fotografieren das ich nun mit Freude zu den
Feiern der 9. WELLE nun präsentieren darf.

AKTUELLER EVENT !

 

Nehmt teil an der Kosmischen Konvergenz!

Weltweiter Event

23.-26. September 2011

Kosmische Konvergenz

Beginn der  6. NACHT  dem  12. UAXACLAHUNKIN

4 - KAAN / SCHLANGE  ;  5 - CIMI -/ TOD;  6 - MANIK / HIRSCH;  7 - LAMAT / STERNE
und gleichwohl der Beginn der  6. NACHT  dem 12. UAXACLAHUNKIN des TLALHUIZCALPANTECUHTLI "Gott der vor der Morgendämmerung regiert"
- Venus als Morgenstern, Rückblick und Erinnerung, Verstehen und Anwendung -

Die Welt, wie wir sie kennen, tritt nun in eine Zeit des verstärktenChaos ein, wie es bereits von mehreren alten Prophezeiungen,
wie etwa der Christen, Hopi, Mayas und Moslems vorhergesagt wurde.

Es wird keine Rückkehr zur “Normalität” geben. Unsere auf hierarchischen Ordnungen und dem Prinzip der Dualität basierende
Welt befindet sich im Prozess der Veränderung. Die Prophezeiungen deuten auch auf die mögliche Geburt einer neuen Welt hin, die der gegenwärtigen folgt und auf der Transformation eines bedeutenden Teils der Menschheit beruht. Eine solche Transformation geschieht jedoch nicht automatisch.

Jeder von uns hat einen freien Willen. Diese Transformation wird auf persönlicher Verantwortung und der Verpflichtung basieren müssen, Teil einer Wende zu einer neuen Seinsform zu sein: des Einheitsbewusstseins. Das sind die Voraussetzungen, die dem als Kosmische Konvergenz bezeichneten Event zugrunde liegen,der weltweit vom 23.-26.9. 2011 von allen gefeiert wird, die sich dafür entscheiden, dies individuell oder in kleinen Gruppen zu tun.
Der Event ist offen für alle, unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit,Religion, Nationalität oder Geschlecht.
Die Wahl des Zeitpunkts für diesen Event beruht auf zweikonvergierenden Phänomenen von kosmischer Natur. Das Eine ist,dass im Mayakalender dies eine großartige Möglichkeit darstellt,sich zu einer neuen Art des Seins auf der Basis des Einheitsbewusstseinszu verpflichten, was man als eine Art Eintrittskarte in die neue Welt von 2012 ansehen könnte. Das Andere ist, dass sie mit dem Durchgang des Kometen Elenin zwischen der Sonne und der Erde zusammenfällt.Die Interpretationen der Bedeutung dieses Kometen gehen weit auseinander,das Einzige, was wir hier als gegeben annehmen wollen, ist, dass er der Menschheit eine erweiterte Erfahrung ihrer kosmischen Herkunft vermitteln wird.Teilnehmer und Organisatoren der Kosmischen Konvergenz können Events nachihren Vorstellungen gestalten, so lange sie auf der Verpflichtung beruhen, ein Teil der Wende zum Einheitsbewusstsein zu sein.

 Die Teilnehmer werden gebeten, zwei Erklärungen zu geben,die diese Verpflichtung zum Ausdruck bringen:

 1.    Wir lassen unser Leben ständig von der göttlichen Führung leiten anstatt von unserem Ego.

2.  Wir verzichten auf unser “Recht”, mit Negativität auf die Negativität anderer oder mit Gewalt auf die Gewalt anderer zu antworten.

Auf der Grundlage dieser Erklärungen können viele verschiedene spirituelle Praktiken wie Gebete oder Meditationen für diesen Event entwickelt werden, aber es ist wichtig, dass die sehr weitreichenden Konsequenzen dieser Erklärungen von denjenigen, die sich entschließen, sie abzugeben, erkannt und tief empfunden werden. Unabhängig von den Ereignissen in der äußeren Welt bis zu diesem Datum lädt uns der Kosmos ein, für eine radikale Wende in der Welt Position zu beziehen, die bei uns selbst beginnt. Oder wie Mahatma Gandhisagte: Seid selbst die Veränderung, die ihr in der Welt sehen wollt!

Bitte helft mit, damit die Wende zur Wirklichkeit werden kann, und ermutigt alle auf diesem Planeten, an einem feierlichen und gleichzeitigen freudigen Ausdruck des Engagements für die Transformation unserer Welt teilzunehmen. Helft bei der Verbreitung dieser Information in allen möglichen Formen. Organisiert große oder besser kleinere Treffen, bei denen alle in sich gehen und sich fragen können, ob wir eine so feierliche Verpflichtung zur eigenen Transformation und damit der Geburt einer neuen Welt eingehen wollen.

 Made by CC French Team, Logo by Vanessa,Picture Credits : Hubble

http://www.facebook.com/event.php?eid=138019829619575

 


DIE MIDPOINT FEIERN  in der
9.Universellen Unterwelt

Dr. Carl Calleman
Neue Web-Site zur Begleitung der Feiern
zur 9. Universellen Unterwelt! http://mayanninthwave.com




Die Erste Feier  (
Midpoint 1 TAG ) hat bereits stattgefunden   (  17./18.03.11 ) jedoch weitere Vorbereitungen zu den nächsten Feiern finden statt.
Wer bereitet vor, wo und wie und was,
 findet ihr u.a. auch auf der Web-Site von 

www.treeoflifecelebration.com  



Der Midpoint des 2. TAG

22.-23.April 2011  /  6- BAATZ und 7-EB
„ Erwache in deine Göttlichkeit -
Die Beziehung zum Göttlichen heilen“.


Unterstützt von „World Divine Light Organziation” & “ Oneness Movement
http://awakeningtothedivinewithin.org/  



Der Midpoint des 3. TAG
28.-29.Mai 2011
  /   3- MANIK  und  4 - LAMAT

PDF-Artikel

Die Wiedererschaffung des heiligen
 AllSein der Erde
- Den heiligen Raum
der Erde wieder erschaffen“

Hier findet eine
 „Welt- Medizinrad-Zeremonie“ mit den indigenen Völkern der Erde statt.
Für aktuelle Informationen besucht auch hier immer wieder mal die Seite
www.treeoflifecelebration.com



Der Midpoint des 4. TAG
im 7. UAXACLAHUNKIN
Refelexion - Enthüllung -
Offenbarung
"Blattbildung"
03.- 04. Juli 2011
13- AKBAL und  1- KAN


“T
he Jerusalem Hug”
-
Weltweite Umarmung
um die Altstadt von Jerusalem

http://www.jerusalemhug.org

PDF-Artikel

Zur Vollendung der Neunten Welle sind weitere Feiern in Planung und ich denke , dass diese dazu neigen, eher "kosmischer" Natur zu sein und ebenso als Teil des Aufstiegs mit an die Spitze der neun-stöckigen Pyramide zu sehen sind . Sie sind vorläufig wie folgt: 



Der Midpoint des  5. TAG  
vom 08.08. - 09.08.2011
 / 
10 - CAUAC und 11- AHAU
„ ERSCHAFFUNG KOSMISCHER RESONANZ AUF GLOBALER EBENE „
 

Der Midpoint des 6. TAG 
vom  13.09. bis 14.09.2011  /  7 - MEN  und  8 - CIB
„ERSCHAFFUNG DER ERDE IM KOSMISCHEN ALLSEIN
 



Die Kosmische Konvergenz
in der 6. NACHT
beginnt am  23. bis 25.09.2011







BOTSCHAFT AUS DER 6. NACHT
hin zum 7. TAG
7 - EB - STRASSE  /  30. September 2011
"Lebensabsicht und Lebensbestimmung sind heute wegweisend, um sie in Sensibilität zu gehen"


Das “Ende” des Mayakalenders,
Sonneneruptionen und der Wandel der Erde

- vermutlich meine letzte Mitteilung vor dem Ende des Mayakalenders am 28. Oktober 2011-
PDF- ARTIKEL   HIER




Der Midpoint des 7.TAG 
vom 19.10. bis 20.10.2011
  /  4- BAATZ und 5 - EB
„COSMIC HARMONY FESTIVAL“

Alle Menschen welche diese Botschaft und diese Informationen im Herzen erreicht  - lasst uns die Hände reichen und umarmen wir die Mutter Erde.


mehr dazu findet ihr in einem Artikel von Dr. Calleman

" Der Frequenzanstieg in der Neunten Welle
 im Maya-Kalender wirft die Welt in jenes Chaos,
aus dem die NEUE WELT geboren wird. "
  HIER









Picture given by:
 Sean Alan Caulfield;
http://rockartgallery.com


1 – MANIK – KIEJ -
  HIRSCH  (Kin 27) am 09.03.2011 

 " Als Oberhaupt im Rhythmus von Leben, Natur und Erde,
 gilt es heute Entscheidungen zu treffen"


"Bleibe in der Mitte des Flusses mit Fokus auf die Manifestation der neuen Welt !"

LIEBE DICH, LOBE DICH, EHRE DICH, PREISE DICH , DENN DU BIST EIN GÖTTLICHES WESEN
DENN DIE SONNE DER GLÜCKSELIGKEIT STRAHLT AUS DEINEM HERZEN !

Möge einzig Frieden in deiner Gegenwart sein !


GEMEINSAME ABSICHTSERKLÄRUNG:

Ich, als ein souveränes Wesen, verbunden mit Allem was ist,
rufe zur Anwesenheit von
Gleichgewicht und Einheit in mir und in unserer Welt.

Ich bin die bewussten Gegenwart von Harmonie und Versöhnung
und ich bin dankbar für die Ganzheit
welche ich in diesem und jedem Moment voran bringe.
So sei Es!


Wir laden alle Menschen herzlich dazu ein diesen Tag zu feiern.
Schickt mir Eure Termine bzw. Einladungen so kann ich sie gerne
hier veröffentlichen.
 Da der 09.03. ein Mittwoch ist und viele Menschen
vielleicht erst am Wochenend des 11./12./13. März 2011
9 - IK  / 10-AKBAL / 11-KAT
feiern ,so sind auch diese Termine bestens dafür geeignet die 9. WELLE zu begrüßen.





9.Welle -  Morgendämmerung der Einheitswelle

Universelle Ebene

Beginn 1 - MANIK / 9. März 2011
 
Feiern der Universalen Konvergenz

Der Countdown zu den nächsten 234 Tagen = 13 x 18 Tage

von
Dr. Carl Calleman
an   3 - CABAN-NOJ - Weihrauch - Erde    / 18.01.2011

www.calleman.com

Übersetzung: Gabi Rütter
Verantwortlich: INDALOSIA-BARBARA
www.indalosia.de


PDF-Download

 

Letztes Jahr, am 17/18. Juli 2010,  haben sich große Menschenmengen beim Event zur Bewussten Konvergenz  versammelt und die Absicht erklärt, Einheitsbewusstsein zu manifestieren, weil die neunte und höchste der Maya-Wellen das Universum zu seinem höchsten Stand bringt. Dieses Ereignis diente als Basislager zum Absichten-Planen und  zum Aufstieg in Richtung  Einheitsbewusstsein.  Wir haben mit Freude auf verschiedenste Art gefeiert, angefangen bei den Tempeln von Bali  bis zu den Maya-Älteren in Guatemala und von den Samen im Norden zu den Buschmännern in der Kalahari. Wir konnten zum aller ersten Mal unseren Planeten aufgehen sehen als ein heiliger Raum, der von einem globalen Medizinrad eingekreist wird. *

Jetzt nähern wir uns dem tatsächlichen Beginn dieser Welle von Einheitsbewusstsein,
die am 9.
März 2011 beginnt. Dies ist die neunte Welle, auch bekannt unter dem Namen Universelle Unterwelt. Diese Welle schließt 13 Uaxaclahunkin (18 Tage)- Perioden ein, die einen Prozess beschleunigen, der entworfen wurde, um das Universum und die Menschheit zu ihrem höchsten Bewusstseinsstand zu führen. ** Der Zweck dieses Artikels ist, ein paar zusätzliche Hintergrundinformationen zu dieser Welle und zu ihrem Anfangsdatum zu geben und einen Vorschlag zu machen, wie die Energie der Welle auf sinnvollste Art genutzt werden kann. Dies verlangt, dass ich noch einmal die Grundstruktur des kosmischen Zeitplans zusammenfasse, so wie der Maya-Kalender sie versteht.

In den letzten Jahren haben viele Menschen von der Existenz des Maya-Kalenders und seinem vermeintlichen Enddatum gehört, aber überraschenderweise haben nicht so viele aufgenommen, was die alten Inschriften darüber sagen. In der Tat gibt es nur eine bekannte alte Inschrift, die das Kalenderende  erwähnt -- Monument 6 aus Tortuguero*** beschreibt, was geschieht,  wenn der Kalender endet. Die gegenwärtige Lesart dieser alten Inschrift unter professionellen Maya-Forschern ist, dass wir dann “Zeugen werden der Demonstration von Bolon Yokte Ku in seiner vollen Pracht. ”  Was immer ihr also anderes gehört haben mögt in Verbindung mit dem Ende des Maya-Kalenders, wie z.B. Polverschiebung, Ende der Welt, eine galaktische Ausrichtung, Sonnenausbrüche, Strahlung aus dem Zentrum der Galaxie usw. findet in keinem alten Maya-Text eine Grundlage.

Was jedoch offensichtlich einen Hintergrund in einer alten Maya-Inschrift hat, ist Bolon, die Nummer Neun. Auf den ersten Blick mag der Text des Tortuguero Monuments verwirrend und schwer verständlich klingen. Es gibt jedoch eine Menge Zusatzinformationen über Bolon Yokte Ku, die uns erlauben,  dieser Inschrift Sinn zu verleihen.*** Wichtig für das Verständnis ist, dass  Bolon Yokte Ku die Neun-Unterstützung oder Neun-Schritt-Einheit von “Periodenenden ” ist. Bolon Yokte Ku ist in anderen Worten der Name für eine  kosmische Pyramide mit neun Stufen.  Durch strenge Tatsachenüberprüfung ist herausgefunden worden, dass diese Pyramide die neun Ebenen der Evolution symbolisiert, die das Universum durchläuft auf seinem Anstieg zu seinem höchsten Bewusstseinsstand.

Jede Evolutionsebene von Bolon Yokte Ku, der kosmischen Pyramide, entwickelt sich durch eine Serie von 13 Zeitperioden. Diese erstrecken sich vom Hablatun (1.26 Milliarden Jahre) auf der untersten Stufe zum uaxaclahunkin von 18 Tagen auf der neunten Ebene. Dies bedeutet eine zwanzigfache Frequenzzunahme und Zeitbeschleunigung bei jedem einzelnen Schritt in Richtung einer höheren Ebene. Bald, am 28. Oktober 2011, manifestieren sich die Energien der neun  Wellen alle ganz und gar. Diese Abschlussmanifestation ist, glaube ich, das, worauf sich die alte Inschrift bezieht, wenn sie sagt, dass man Zeuge wird, wie Bolon Yokte Ku in seiner ganzen Pracht erscheint. Die Früchte dieser neun Wellen erscheinen dann in ihrer Fülle, weil sie gleichzeitig vollendet werden. Dies ist nicht länger verwirrend, wenn wir akzeptieren, dass die alten Völker der Welt, die Maya eingeschlossen,  dazu tendieren, die kosmischen Kräfte zu personifizieren, indem sie  sie als „Götter“ bezeichnen , während wir in der modernen Welt dies wahrscheinlich nur als neun Energiewellen beschreiben würden.

Am 9. März 2011 wird die neunte und höchste Welle von Bolon Yokte Ku aktiviert. Mir scheint, dass der Zweck dieser speziellen Welle von 13 x 18 = 234 Tagen ist,  die gesamte Evolution des Universums zu krönen, die bis dahin von den acht niedrigeren Wellen angetrieben wurde. Gemäß dem, was wir über die wechselnden Polaritäten des Bewusstseins der neun Wellen wissen,  geschieht das, indem Energien geschaffen werden, die den Menschen förderlich sind beim Mit- Erschaffen  von Einheitsbewusstsein.

Das ist der Zweck der neunten Welle. Lasst uns also einen Moment innehalten und über die Stelle der Zeit nachdenken, in der wir uns gerade befinden. Das Leben, und besonders das menschliche, hat sich zur achten Ebene hin entwickelt. Diejenigen, die eine wirkliche Maya-Pyramide bestiegen haben, wie z.B. die Pyramide des Großen Jaguars in Tikal, sind in der Lage, das Gefühl nachzuempfinden, wenn man der Spitze auf der achten Ebene nahe kommt und nach Luft schnappt für den Anstieg zum höchsten Punkt. Wir stehen jetzt davor, den Aufstieg zur neunten und höchsten Ebene des Lebens zu beginnen.  Viele haben teilgenommen an dem Absicht-Erklärungs-Event der bewussten Konvergenz im letzten Juli 2010 , um sich auf diese Gelegenheit vorzubereiten. Wir können jetzt den Absichten folgen, die wir bei dieser Gelegenheit beschlossen haben, und sie manifestieren durch Mit-Erschaffen von  Einheitsbewusstsein.  Jetzt ist es Zeit, dass wir uns anschließen und wirklich das Einheitsbewusstsein manifestieren, was die Absicht dieses Events war. Die Einheitswelle, die kurz bevorsteht,  bedeutet für uns, das Erscheinen von Bolon Yokte Ku in voller Pracht, die Vollendung des kosmischen Plans und seiner neun Evolutionsebenen mitzuerschaffen.  Bei der Ankunft des 9. März 2011 sind wir aufgerufen anzufangen, Einheitsbewusstsein mitzuerschaffen; der 9. März 2011 ist die Morgendämmerung der Einheitswelle.

Folglich sieht der Plan für 2011 nicht aus wie bei jedem beliebigen anderen Jahr. Ziemlich sicher ist das unsere letzte Chance, so zu leben, dass wir Mit-Schöpfer mit dem kosmischen Plan sind. Als dieses Gregorianische Jahr begann,  spiegelten die Botschaften, die umgingen, unsere erhöhte Ambivalenz gegenüber dem Vergehen von Zeit wider. Einerseits gab es die jedes Jahr wiederkehrenden Botschaften wie: “Ich hoffe, du hast ein gutes Jahr 2011” oder “Was willst du dir für dich selbst in 2011 schaffen?”, als ob dies ein Jahr wie jedes andere wäre.  Ich-bezogene Botschaften, basierend auf einer linearen Zeitsicht, die die Jahre als eine Reihe von Aufeinanderfolgen betrachtet.

Andererseits gab es um Neujahr herum Berichte über die “Aflockalypse.” Große Zahlen von Fisch, Vögeln und anderen Tieren starben einfach ohne erkennbaren Grund. Dies wies stattdessen auf alles andere hin als einen linearen Ablauf von Zeit in 2011. Die Aflockalypse hat möglicherweise zu tun mit der Frequenzerhöhung, die die neun Ebenen des Maya-Kalenders durchlaufen , in Verbindung mit dem extremen Grad, in dem die Menschen jetzt die Ökologie des Planeten aus dem Gleichgewicht gebracht haben. Wenn das stimmt, würde das bedeuten, dass wir uns dieser neuen Frequenz anpassen und uns völlig davon wegbewegen müssen, um Dinge für uns selbst zu bitten und was wir als Egos oder Individuen von 2011 wünschen mögen.  (Wir müssen uns bewegen) in Richtung dahin, was unsere Egos tun können, um der Ausführung des göttlichen Plans zu dienen. Die neunte Einheitswelle würde dann nach einer totalen Verschiebung in der Art, wie wir sind, verlangen in Richtung der Manifestierung von Einheitsbewusstsein, was das beabsichtigte Endergebnis des kosmischen Plans ist.  Wenn dies geschehen sollte, braucht es auch besondere kosmische Energien, um den kosmischen Plan zu erfüllen. In der Tat, vielleicht ist die neunte Welle ein Jüngstes Gericht, das die Welt retten wird.

Wenn es bei jeder Welle eine zwanzigfache Frequenzzunahme gibt, hätte die neunte Welle  oder Universelle Unterwelt eine Dauer von 13 x 18 = 234 Tagen  und würde am 9. März 2011 anfangen.  Sie wird durch sieben Tage und sechs Zwischennächte voranschreiten, von denen jede ein uaxaclahunkin ist. In der Sprache des Maya Kalenders bedeutet dies eine 18-Tage-Periode. Die  18-Tage-Perioden kann man unterteilen in zwei Neun-Tage-Zählungen. (zwei Tage weniger als die klassische Neun-Herren-der-Nacht-Zählung.), weil sie eine aufsteigende und eine absteigende Phase haben werden, und  auf diese Art können wir die Verbindung zu klassischen Maya-Kalendern klarer sehen. Wenn es bei der neunten Welle darum geht, Harmonie zu erschaffen  aus dem, was sich vorher entwickelt hat, dann ist es unsere Aufgabe, das Göttliche um Führung zu bitten im Hinblick darauf, was wir tun sollten, um dort anzukommen. Wenn wir um weltweite Harmonie bitten, können wir jedoch nicht einfach darum bitten, dass unsere Egos uns führen.  Stattdessen werden wir von Anfang an Fragen stellen müssen wie : “Was kann ich tun, um dem kosmischen Plan zu dienen? ” oder “Was soll ich tun, die Manifestation des Einheitsbewusstseins zu fördern?” Wenn die Tage der neunten Welle die Zeitperioden sind, die äußerst förderlich sind, um solch ein Einheitsbewusstsein zu erschaffen, dann werden wir uns umsehen müssen nach geistiger Führung durch das Göttliche, genau parallel zu diesen Tagen der Universellen  Unterwelt.

Die neunte Welle verbindet hier das Alpha mit dem Omega dadurch, dass sie zum ersten Mal in der Geschichte  die Neun-Tage-Zählung an die Vorderfront der Evolution bringt. Das wird eine außergewöhnliche Zeit sein,  und es ist möglich, dass  wir hier konfrontiert werden mit einer Entscheidung zwischen Wahrheit und Tradition. Der Grund dafür ist: Wenn die neunte Welle die Stärke hat,  die wir von der Evolution einer neuen Unterwelt erwarten können,  wird sie energetisch mächtiger und stärker sein  als die traditionelle Tzolkin-Zählung von 13 x 20 Tagen.

In anderen Worten: Die neunte Ebene wird eine Neun-Tage-Zählung heraufbeschwören, die den Tzolkin an Macht übersteigt und  dringender befolgt werden sollte von denen, die sich selbst an den kosmischen Plan anpassen wollen.  Trotzdem wird natürlich der Tzolkin weiterhin leben als ein Unterstrom von Energien.

Der Rhythmus der Universellen Unterwelt ist dann  ein Neun-Tage-Anstieg zunehmender Intensität beginnend am 9. März 2011,  gefolgt von einer absteigenden Intensität für die nächsten 18 (9+9) Tage, bis wieder ein neuer 18-Tage-Abstieg (9+9) beginnt, der wiederum
gefolgt von einem Aufstieg der nächsten 18  (9+9) Tage zu dieser großen Wellenbewegung
führt.

 

(klick Bild zur Großansicht )

 

Es ist dann an uns zu lernen, uns mit dieser Welle fortzubewegen, um endgültig den höchsten Punkt der Pyramide zu ersteigen, damit wir in der Lage sind, das Erscheinen von Bolon Yokte Ku in “seiner” ganzen Pracht zu bezeugen. Kalender, die dieser 18- (oder Neun-Tage-) Zählung folgen, gibt es auf Deutsch zu bestellen bei Christiane Biebl (  christiane.biebl@web.de, ), siehe ebenfalls dazu (www.indalosia.de) und auf Schwedisch (www.livsstrommen.se), aber auch und besonders die anschauliche Grafik auf  Englisch + französisch   www.4-Ahau.com

Wir rufen alle auf, Teil der Initiation dieser neuen Welle am 9. März 2011 zu sein. Jeder von euch ist willkommen, die Website www.treeoflifecelebration.com zu nutzen, um mit anderen zu kommunizieren, die die gleiche Absicht haben. Ich finde, es sollte klar sein, dass es sich um etwas grundlegend Neues handelt, was hier vorgeschlagen wird. Eine Evolutionsfrequenz, die Neun-Tage-Zählung, die bisher nur vage erkennbar war,  wird sich zum wichtigsten  Leitrhythmus entwickeln.  Und wenn ihr darüber nachdenkt,  wäre es wahrlich erstaunlich, wenn die Transformation zu einer neuen Welt das Ergebnis einer bloßen linearen  Fortsetzung  von Kalendern wäre, die seit Jahrhunderten benutzt werden.

Der Ruf nach Events oder Feiern, die neunte Welle am 9. März 2011 zu beginnen, bedeutet nur darauf hinzuweisen, dass dies das Anfangsdatum ist , der Anfang unserer Gelegenheit, uns zusammen  zur Einheit zu bewegen. Wir möchten euch auch den Mut machen, Mittel zum Feiern und zum Einheit-Transformieren und Absicht-Aufrechterhalten für den Beginn der wahren Einheit  am 9. März 2011 zu Zeiten zu finden, die euch passen, wie z.B. an den darauf folgenden Wochenenden um die erste 18-Tage-Periode herum. In der Tat ist die Idee, die dahinter steckt, dass  dieser Transformationsprozess, der das Einheitsbewusstsein der neunten Welle erschafft, nicht enden sollte. Er wird weiter gehen bis zum 28. Oktober 2011 und darüber hinaus. ****

 Es gibt keine einzige richtige Antwort darauf, wie diese Transformation zu Einheitsbewusstsein überall erschaffen werden sollte. Es gibt jedoch Werkzeuge, die genutzt und weiter entwickelt werden können von all denen,  die die allgemeine Absicht, Einheitsbewusstsein zu manifestieren, unterstützen.  Alles beginnt mit einer Absicht, und wenn die Absicht mit der Absicht des kosmischen Plans in Übereinstimmung gebracht wird,  wird sie zunehmend Früchte tragen.

Am 9. März 2011 erinnern wir uns an die Absicht des Einheitsbewusstseins, die wir gemeinsam entschieden haben bei der Bewussten Konvergenz am 17./18. Juli 2010, der sich viele angeschlossen haben, die sich jetzt zum ersten Mal darauf festlegen.  Diesmal ist es unsere Aufgabe, das Einheitsbewusstsein im wahrsten Sinne des Wortes auszuliefern, indem wir unsere gemeinsame Kreativität anwenden auf eine neue Arena. Wo immer ihr im Kosmos seid, seid da für diesen letzten Countdown.

http://www.calleman.com/img/div_article.gif

Anmerkungen:

* Bitte lest: http://www.calleman.com/content/articles/Recreation_GlobalTreeOfLife.htm
oder hört euch an:
http://www.talkshoe.com/talkshoe/web/audioPop.jsp?episodeId=375217&cmd=apop
Siehe auch: 
http://tetonrainbows.com

** Das Wort “Bewusstsein“  ist zu einem der populärsten Schlagworte unserer Zeit geworden, und trotzdem gibt es wenig Übereinstimmung in dem, was es bedeutet. Meine eigene Sicht ist, dass Bewusstsein ein fundamentales Verhältnis hat zum Baum des Lebens und deshalb der Filter des Bewusstseins sich ändert, wenn der Baum des Lebens seine Polarität ändert. Folglich sind Bewusstseinsverschiebungen, die durch Polaritätsverschiebungen im Baum des Lebens bewirkt werden,  das, was die menschliche Geschichte und die ganze Evolution vorantreibt. Jede Unterwelt oder Welle bringt folglich ein Bewusstsein, das von einer bestimmten Polarität dominiert wird und  sich so zu einer immer höheren Form der Manifestation entwickelt, während wir die kosmische Pyramide hinaufsteigen. Viele, die das Wort Bewusstsein benutzen, wissen nichts von dieser wichtigen Verbindung zwischen dem Maya-Kalender und der Evolution des Bewusstseins und tendieren folglich dazu, dem Wort eine andere, manchmal völlig andere Konnotation zu geben. Viele Menschen, die das Wort Bewusstsein benutzen, geben ihm tatsächlich die besondere Bedeutung von Einheitsbewusstsein, was in Wirklichkeit nur eine seiner vielen möglichen Bedeutungen ist.

*** http://www.calleman.com/content/articles/the_tortuguero%20_monument.htm

 

**** Zum Vergleich des vorgeschlagenen 4 Ahau Enddatums vom 21. Dezember 2012 mit dem
Enddatum 13 Ahau vom 28. Oktober 2011 hört euch bitte mein dreiteiliges Interview mit Mark van Stone an: http://www.youtube.com/watch?v=OSu-SWJILQU.

Carl Johan Calleman, Ph.D. ist der Autor dreier Bücher über den kosmischen Plan, wie man ihn aus dem Maya-Kalender verstehen kann: Solving the Greatest mystery of Our Time: The Mayan calendar (2001), The Mayan Calendar and the Transformation of Consciousness (2004) und The Purposeful Universe (2009). Er war auch einer von denen, die mehrere globale Events initiiert haben  basierend auf Verschiebungen im Maya-Kalender, wie z.B. erst vor kurzem der Bewussten Konvergenz am 17./18. Juli  2010.


Quelle: http://www.calleman.com/content/articles/dawn_of_the_unity_wave.htm



Kalenderbestellung

  

www.livsstrommen.se

&

 

christiane.biebl@web.de

 

"Bleibe in der Mitte des Flusses mit Fokus auf die Manifestation
der neuen Welt !"

zurück

 

DER MAYA KALENDER

und die  Neun + Neun Tag Zaehlung


in der 9. Welle 2011

von
Dr. Carl Johan Calleman
5 - CHICCAN  / 15.05.2011
www.calleman.com

Übersetzung und Verbreitung:
INDALOSIA-BARBARA
www.indalosia.de

PDF-DOWNLOAD

 

Oft sprechen wir über den Maya-Kalender, als ob er etwas Fixiertes und ewiglich ist,
der immer dasselbe geblieben ist im Laufe der Jahrhunderte. Eine solche Ansicht ist weit entfernt von der Wahrheit, da der Kalender, welches die Maya Menschen selbst mit ihren Änderungen erfahren haben, je nach ihrem eigenen Wechsel  ihrer eigenen Zukunftsaussichten ist.  Dies wiederum  war abhängig davon wie die verschiedenen Polaritäten des Bewusstseins über die Wahrnehmung der Realität bei den Mayas als auch im Rest der Welt passierten. Aus meiner Sicht, sind die Mayas nicht im besonderen Rennen mit einem überlegenen Kalender Gen ausgestattet, sondern es sind Menschen auf unserem Planeten, die einen besonderen Ort bewohnen (äquatorialen West) und somit in bestimmten Zeiträumen eine erhöhte Sensitivität für die Wellen des Bewusstseins entwickelt haben , welches wiederum die Entwicklung unseres Planten vorangetrieben haben.  

Diese erhöhte Sensibilität zeigte sich vor allem während der sogenannten klassischen Kultur (n.Chr. 200-900), wo das kalendarische Wissen über die Maya-Kultur ihren Höhepunkt erreichte und aus meiner Sicht ist es das, welches wir heute vor allem zurückholen müssen. Es war in dieser Kultur, dass der Long Count (Lange Zählung)  in den Vordergrund gehoben wurde und die neun Stufen der Bolon Yokte Ku beschrieben wurden.
Zum Beispiel
, wie das Maya-Kalender-System durch die unterschiedlichen kosmischen Energien beeinflusst  ist  und wie der Long Count seine Rolle verliert nach dem Fall der klassischen Kultur (die älteste Inschrift mit einem Long Count Datum ist von 32 v. Chr. und die neueste 909 n.Chr. und erscheint dann nur noch sporadisch in Texten aus späteren Jahrhunderten).

Die Post-Klassik Maya begann dann anstelle des Long Count (Lange Zählung)  von dreizehn Baktuns (394 Jahre)den so genannten Short Count (Kurze Zählung)  von dreizehn Katun
 (19,7 Jahre) zu verwenden. Das allein war eine sehr wichtige kalendarische Änderung.
 Was darüber hinaus auch  interessant ist festzustellen,  dass wenn die Häufigkeit der Verschiebungen sich auf das  Zwanzigfache erhöht (wie z.B. die Planetarische Unterwelt begann fühlbar und spürbar zu werden) veränderten die Maya ihr Kalender-System auf diese Frequenzerhöhen und begannen sie zu reflektieren.

 

 Das ist  was auch die bevorstehende Erhöhung der Frequenzen der Neunten Welle zu diesem Zeitpunkt  uns maßgeblich vor Augen hält. Irgendwann, vor allem mit der Ankunft der Europäer, kamen auch andere kalendarische Änderungen und so kam es, dass auch der Short Count ( Kurze Zählung) und die 52-jährigen Kalender Runden so nicht mehr maßgeblich angewendet wurden.

Diese Verschiebungen in Kalendern sind Reflexionen darüber, wie die Denkweise der Maya (ebenso wie der Rest der Menschheit) sich veränderten so wie auch die unterschiedlichen Energien aus dem Kosmos kommend durch ihren Kalender beschrieben wurde. Das ist nur natürlich, da es keinen Grund gab, einem prophetischen Kalender zu folgen (welches sowohl
der Long Count als auch der Short Count waren) wenn sie nicht den tatsächlich vorherrschenden Frequenz der kosmischen Änderungen folgen würde. Die Aufgabe des Long Count zugunsten des Short Counts  vor über tausend Jahren ist übrigens auch der Grund, dass die meisten modernen Maya-Ältesten zögern ein Ende des Long Counts zu ermitteln, da die Informationen die sie haben  von Archäologen kommen und nicht aus einer kontinuierlichen Nutzung ihrer eigenen  gelebten und erfahrenen Zählung. Während nun der Rest der Welt darüber diskutiert, ob dies Geschehen in 2011 oder 2012 passiert, gibt es Maya-Älteste, die denken das der große Wandel nicht zu unseren Lebzeiten geschehen wird, sondern in 60 bis 100 Jahren von jetzt an. Für mich zumindest scheint das sehr unwahrscheinlich.

Der einzige spezielle Maya-Kalender der eine bedeutende Rolle gespielt hat über einen sehr langen Zeitraum, ist der 260-tägige Tzolkin. Seine älteste bekannte Inschrift ist bei den Zapotecen  am Ort von Monte Alban von 550 v. Chr. zu finden und der Tzolkin ist bis zur heutigen Zeit auch in Verwendung. Auch der Umfang der Benutzung dieses Kalenders hat sich durch signifikante Veränderung im Laufe der Zeit unterzogen und während der Verdunklung des Bewusstsein in der Zeit der Planetarischen Unterwelt kam es dadurch zu wesentlichen Begrenzungen  in den Bergdörfern der Mayas in Guatemala.

Daher galt auch die Verwendung des Tzolkin Kalender dem Wechsel von großem Bewusstsein welches bei den Mayas als auch anderswo stattgefunden hat.
So
zum Beispiel hatte um 550 v. Chr., insbesondere der Mittelpunkt des Long Counts, eine Sensibilität für die spirituelle Qualitäten des Tzolkin in der westlichen Hemisphäre unseres Planeten entwickelt und wir haben Grund zu glauben, dass bereits zu diesem Zeitpunkt Individuen verbundenen wurden mit den Qualitäten ihres Tages-Zeichen bei der Geburt. Dieselbe Zeit, wiederum der Mittelpunkt der Nationalen Unterwelt ist wohl auch der Zeitpunkt der Geburt der menschlichen Individualität auf unserem Planeten, und dann vor allem und hauptsächlich in Griechenland.

Was ich meine mit „Bedeutung  durch die Geburt der menschlichen Individualität „ ist, dass vor dem 6. Jahrhundert v.Chr. die Menschen, wie wir von der Geschichte wissen, entweder Könige oder halb-mythische Persönlichkeiten, wie Imhotep, der Hauptarchitekt der ägyptischen Pyramiden oder Homer, der Barde der Ilias waren, deren Persönlichkeiten in den Nebeln der alten Welt verschwinden.

 
Es ist schwer, wenn nicht sogar unmöglich uns mit diesen Individuen zu identifizieren.
Um das 6. und 5. Jahrhundert mögen Personen wie Socrates und Perikles oder sogar die persischen Könige auf uns treffen und uns als  Einzelpersonen begegnen. Folglich kann argumentiert werden, dass die Verschiebung, die am Mittelpunkt der Nationalen Unterwelt stattfand, nicht nur das Hervortreten des Tzolkin Kalender ist  der Einzelpersonen mit bestimmten Qualitäten ausstattet-  sondern auch in einem anderen Teil der Welt Individualität und ein neues Ego hervorgebracht hat.

Folglich auf einer globalen Skala war die Bewusstseinsänderung, die zum Hervortreten der menschlichen Individualität führte, mit dem Hervortreten des Tzolkin  synchronisiert.
Das gleiche Thema wiederholt sich dann auch bei den von Mayas verwendeten Kalender und hatte  seinen Zusammenhang mit den Regeln der Bewusstseinsfelder aller Unterwelten und tatsächlich, wie oben schon erwähnt, auch der Tzolkin wäre beinahe untergegangen während der Zeit der Planetaren Unterwelt.
Es ist diese Perspektive wo es interessant ist eine theoretische Betrachtung anzugehen, welches die Folgen sein können, die aus der Anwendung einer 9 +9 Tag Zählung (Day Count) sind  und die damit verbundene Transzendenz des Tzolkin.

Es scheint, dass diese Transzendenz sich dann verbindet mit der Transzendenz unserer Individualität und vor allem dem Ego,  welches in der dualistischen Nationalen Unterwelt geboren wurde.
Dies scheint genau das zu bedeuten, was ich vor kurzem erst gesagt habe über die verschiedenen Polaritäten der Unterwelten, nämlich, dass das Einheitsbewusstsein jetzt nun in der Neunten Welle kommt, um Dualität zu überwinden.
Das Ego wird zwar nicht ausgelöscht, jedoch seine Rolle wird auf einen Untergeordnete werden und zurück verwiesen im Dienste des AllEins und folglich nicht mehr der Herrscher über unser Leben ist, wie es derzeit noch häufig der Fall bei den Menschen ist.

 

Ich fühle, dass der Sinn und Zweck der Neunten Welle eine vollständige Hingabe zum AllEins und der Schöpfung ist.

Es ist in der Hauptsache diese Hingabe, um erfolgreich in der Lage zu sein, den Aufstieg  zu machen, um Zeuge der "Abstammung des Bolon Yokte Kuh" zu sein, welches die gleichzeitigen Manifestation aller Wellen bzw. Unterwelten und Ebenen bedeutet.

Wenn nun die 9 + 9 Tag Zählung, der Neunten Welle sich am 09.März 2011 aktiviert, und auch schon davor  (als s.g. Vorwellen - siehe 18Tage ( 1+8=9 )der ägyptischen R-Evolution)   werden
wir bis  in gewissem Maße konfrontiert zu wählen, ob wir dem 260-tägige Tzolkin mit seinen verschiedenen Individuellen generierenden Tageszeichen folgen oder die 234-Tage der Neunten Welle des Einheitsbewusstseins.


Da nun das Ego  ein Ergebnis  derselben Welle wie der Tzolkin ist, scheint es nun so zu sein, dass wir in gewissem Maße die Wahl haben zwischen Individualität und Einheitsbewusstsein. Der traditionelle Tzolkin Kalender kann als  Kalender der Individualität beschrieben werden, während die jetzt aufkommende Neun Tage Zählung der Kalender des  Höchsten Bewusstsein
 ist, der auch über nationale und ethnische Grenzen hinweg geht und überschritten wird
also transzendiert, wie wir es auch von der Universellen Unterwelt zuversichtlich erwarten dürfen.

 

Es ist dann ganz natürlich, wenn die Menschen die Frage stellen:
 “ Ist diese Neun+Neun Zählung Mayan?“

Wenn Sie Mayan definieren als ein ethnisches Konzept dann wird die Antwort höchstwahrscheinlich Nein sein, denn so weit mein Wissen ist, wurde so eine Zählung noch nie verwendet in den mesoamerikanischen Regionen, außer dem ähnlichen Neun -Tage Zählimpuls. Es gab tatsächlich keinen ernsten Grund für die Mayas solch einen Zählimpuls an irgendeinem früheren Zeitpunkt zu verwenden. Andererseits ist es eine Zählung die sehr viel im Spirit der alten Mayas verbunden ist, da es auf dem System basiert von Neun stützenden Ebenen des Bolon Yokte und in unserer eigenen Jetzt Zeit als logische Konsequenz daraus gesehen wird , wenn Du nach der Universellen Wahrhaftigkeit suchst.

Um sich zu diesem Zählimpuls zu schieben während der Frequenzzunahme ist wirklich ähnlich
zudem wie sich die alten Mayas in die Kurze Zählung der 7. Welle  geschoben bzw. gewechselt haben, als diese ihre Anwesenheit zeigte.
Diese Menschen fragten nicht nach einer orthodoxen Antwort, sondern welcher Kalender das sein wird der in Resonanz mit der Schöpfung ist - und das ist es, worin meine Empfehlung  geht, dass wir dies ebenso tun.

Die 9. Welle zum Universellen Einheitsbewusstsein -
der Wechsel im transzentalen Bewusstsein zum AllEins
in seinen 13 Schritten zu je 18 Tage

Die 9+9 Zählung erschafft eine bemerkenswerte Gelegenheit für uns, unsere Wege für die
Zeit die vor uns liegt zu wählen, basierend auf welchen Kalender wir verwenden.
Das ist in der Tat eine freie Wahl, denn schließlich werden die unteren Wellen nicht verschwinden
nur weil die 9. Welle aktiviert ist. Jedoch der Aufstieg zur 9. Ebene  legt seinen Hauptschwerpunkt auf die 18-Tage Zählung auch wenn wir weiter dem Tzolkin folgen.

Es scheint angemessen zu sein anzunehmen , um das  Bolon Yokte Ku in seinem vollen *Regalia erstrahlen zu lassen das es notwendig ist, dass ein beträchtlicher Teil der Menschheit in der Tat sich dafür entscheidet die 9. Ebene zu erklimmen und dann auch der 9+9 Tag Zählung folgen.
(* Anm. Als Regalien (lat. iura regalia königliche Rechte) bezeichnete man die Hoheits- und Sonderrechte eines  Souveräns. )

Die Zeitbeschleunigung, die dieser Zählimpuls auslöst bedeutet auch, dass er uns antreibt, also der Motor ist im zunehmenden Maße im JETZT -zu leben. In diesem Prozess werden wir uns von
vielen individuellen Vereinbarungen trennen, die oft so wichtig waren für die Identität unseres
Egos und während das geschieht, Öffnen wir unser Selbst für die bedingungslose Liebe
zu allem, zum AllEins.

 

Carl Johan Calleman

5 - CHICCHAN  / 15.02.2011

http://www.calleman.com/img/div_article.gif

zurück

Ich, als ein souveränes Wesen, verbunden mit Allem was ist,
rufe zur Anwesenheit von
Gleichgewicht und Einheit in mir und in unserer Welt.

Ich bin die bewusste Gegenwart von Harmonie und Versöhnung
und ich bin dankbar für die Ganzheit
welche ich in diesem und jedem Moment voran bringe.
So sei Es!

 

Ich danke allen Menschen welche in dieser Absicht
mit in die Neue Zeit gehen.
Alles LIEBE

INDALOSIA-BARBARA

tlaltecuhtli_m.jpg

Der Frequenzanstieg in der

Neunten Welle im Maya-Kalender

wirft die Welt in jenes Chaos,

aus dem die NEUE WELT

geboren wird.

von
Dr. Carl Calleman

www.calleman.com

Ventura, CA,

4- CIB - AJMAC - GEIER in der BEN-MAIS TRECENE/Welle
 12.Tag in der 1. NACHT der 9. WELLE / 07.April 2011

 

PDF -DOWNLOAD

Übersetzung und Verbreitung:
INDALOSIA-BARBARA
www.indalosia.de

 

Am 9. März 2011 wurde die Neunte und höchste Welle  des Maya-Kalenders System aktiviert. Dies war der Beginn, der finale Countdown hin zum Tag der Vollendung des Maya-Kalenders dem 28. Oktober 2011. Diese neue Welle, besteht aus 13 Uaxaclahunkin ZeitPerioden von je 18 Tagen, bedeutete eine zwanzigfache Steigerung der Frequenz im Vergleich zur  8. Welle der Galaktischen Unterwelt, die im Januar 1999 aktiviert wurde. Diese Frequenzerhöhung wurde für jeden offensichtlich und zeigte sich in einer außerordentlichen Menge von bedeutenden und dramatischen Ereignissen komprimiert in einer sehr kurzen Zeitperiode. Der Frequenzanstieg in der Neunten Welle im Maya-Kalenderwirft die Welt in jenes Chaos 1) aus dem die NEUE WELT geborgen wird.

Die neunte Welle manifestierte sich  unmittelbar durch das Erdbeben in Japan und sein 1. TAG  schloss nicht nur die Nachbeben dieses Bebens ein und der anschließenden nuklearen Krise, sondern auch einen neuen Krieg in Libyen vor dem Hintergrund der R-Evolutionären Vorgänge in den zwölf verschiedenen arabischen Nationen. Früher hätte eines dieser Ereignisse  alle die Aufmerksamkeit der internationalen Gemeinschaft aufgesogen, aber  sie jetzt alle simultan geschehen wird geschieht unsere Aufmerksamkeit zwischen mehreren gleichermaßen dramatischen Entwicklungen aufgeteilt.

(Anm. 1)Chaos [griechisch,  χάος, cháos] ist ein Zustand vollständiger Unordnung oder Verwirrung und damit der Gegenbegriff zu Kosmos, dem griechischen Begriff für Ordnung.
 Zitat Friedrich Nietzsche: „ Ich sage euch: man muss noch Chaos in sich haben, um einen tanzenden Stern gebären zu können."

So ruft das Titelblatt des  -Newsweek Magazins-  "Apokalypse JETZT". Ob nun den Menschen die Hintergründe der Ereignisse in der 9.Welle bekannt sind oder nicht, die Frequenzerhöhung hat allen eine Erschütterung in ihr Leben gebracht. Wirtschaftswissenschaftler haben kommentiert, dass nie zuvor  die Weltwirtschaft von so vielen Querströmungen geprägt war wie jetzt und die Zukunft scheint völlig unberechenbar nach einem Modell für lineare Veränderung zu sein. Die Ereignisse sowohl im Nahen Osten und in Japan untergraben das Geldsystem der Welt auf der Basis des US-Dollars als Leitwährung. Die arabische Revolution untergräbt es, weil der Punkt näher gekommen ist, wenn Dollars als Zahlungsmittel für Öl nicht mehr akzeptiert werden. Das Beben und nuklearen Krise in Japan macht dasselbe, weil diese Nation große Summen von Kreditvergabe in die USA hat, dass nun stattdessen den eigenen Wiederaufbau benötigt werden. Man sollte hinzufügen, dass in der Zeit von 1. TAG in der 9. WELLE (09.03. bis 26.03.2011)  ein Viertel der eine Million Menschen in London gegen die Sparmaßnahmen ihrer Regierung demonstrierten und die US-Regierung ringt in der Auseinandersetzung mit dem Problem, wie sie ihre Mitarbeiter bezahlen.

Da die Optionen durch Drucken von mehr Geld um eine Krise hinauszuzögern erschöpft sind, steht die Welt nun im Angesicht vor einem globalen wirtschaftlichen Zusammenbruch. Die zusätzliche Frequenz der Neunten Welle von Einheitsbewusstsein wird einfach so oder so, jeden Versuch stören, die Welt um das alte System der materialistischen Dominanz zu stabilisieren. Dass die Welt eine sehr schwierige wirtschaftliche Situation erlebt, viel schwieriger als im Jahr 2008, an einem Punkt in der
9. Welle wird zu Gewissheit.
Ich glaube, die Neunte Welle des Maya-Kalenders ist die Zeit der Großen Reinigung wie etwa zum Beispiel in der Hopi-Prophezeiung die Rede war.

Die hohe Frequenz des Wandels und der vielen Gegenströmungen von kosmischen Energien die jetzt auf unserem Planeten wirken, betrifft auch das persönliche Leben von vielen Menschen, die unter dem Einfluss dieser Welle sind gehen durch die größte Veränderungen in ihrem Leben. Dein Leben zu planen als ob es immer so bleibt wie bisher, wird nahezu unmöglich Ausgewogen bleiben und ist hier eine echte Herausforderung, wenn viele Energien uns beeinflussen und uns in verschiedene, teilweise widersprüchliche Richtungen schieben. Ein Ergebnis dieser Impulse scheint jedoch der Heilungen und Vereinigung von Familien sein (dabei sind nicht immer die Geburtsfamilien gemeint). Aus meiner Sicht besteht der Hauptzweck der Neunten Welle darin, dass die Menschen erkennen, dass es keinen anderen Weg nach vorn gibt außer  mit der Hingabe an das Göttliche und dem Bekenntnis dieser Führung zu folgen und  eine Welt in Harmonie zu erschaffen. Die Menschen werden nicht mehr in der Lage sein, die Illusion weiter zu unterhalten, sie aufrecht zu erhalten, die sie momentan noch kontrollieren. Der Weg des Materialismus hat in eine  Sackgasse geführt und versuche da raus zu kommen scheinen zunehmend nach allen Richtungen hin versperrt zu sein.

Das Hauptthema der Neunten Welle heißt loszulassen, und vor allem das loslassen allen unseren etablierten Formen von Herrschaft und Dominanz. Das Ergebnis der neunten Welle wird das sein, was wir aus unserer alten Perspektive auch Chaos und Anarchie nennen (Anarchie bedeutet, dass niemand mehr etwas regeln wird) und die Menschen werden zunehmend beginnen sich zu fragen, wozu sind Regierungen gut und wer braucht sie.

Viele Menschen, welche die eigentliche Zeitbeschleunigung im Maya Kalender System nicht verstanden haben, werden diese großen Veränderungen ohne Zweifel sehr erschrecken. Dennoch werden höchstwahrscheinlich die Veränderungen  uns alle betroffen machen, unabhängig von unseren intellektuellen Einsichten. Im Angesicht dessen, werden viele natürlich fragen, was es zu "tun" und doch "tun" oder "denken" wird keine zufriedenstellenden Wege bereitstellen. Der Grund dafür ist, dass dieses Chaos ein notwendiger Zustand ist für die  Vorbereitungen der Geburt einer Neuen Welt, und nachdem wir den Höhepunkt des Maya-Kalenders auf dem 28. Oktober 2011, 13 - AHAU Kin 260 in seiner Krönung erreicht haben werden. Eine neue Welt kann nur aus dem Chaos geboren werden und das Chaos, aus dem die neue Welt geboren ist, wird jetzt von der Neunten Welle erzeugt. Dieses Chaos bedeutet, dass unsere etablierten Gewohnheiten gestört werden um uns dafür zu öffnen ein Teil in dieser Manifestation des Bewussten kosmischen Plans, zu sein.

Dieser Sinn kann aus dem Maya-Kalender und anderen antiken Quellen verstanden werden eine Neue Welt wird erschaffen, die sehr anders ist als die gegenwärtige.

Wenn wir Teil dieses Manifestierung sein wollen, können wir uns diesem Fluss hingeben um von der Göttlichkeit geführt und begleitet zu werden, denn diese Veränderungen  werden von unserem Verstand nicht mehr
begriffen und erfasst werden.
Es ist nur diese Hingabe die uns hinführt Mitschöpfer der Welt zu sein die bereits im Geist der Göttlichkeit bereits existiert.

Diese Transformation zum Einheitsbewusstsein erfordert innere Arbeit und Ausrichtung zur jedes Einzelnen, jedoch auch eine gleichsam große und wichtige kollektive und globale Verbindungen mit den gemeinsamen Feiern. Jene die ihre Intentionen mit anderen Menschen teilen und Einheitsbewusstsein manifestieren, kommen zusammen und vereinigen ihre Herzen in Globalen Zeremonien.

Um diese Richtung für die Evolution der Menschheit zu unterstützen, gibt es eine Reihe von globalen zeremoniellen Ereignissen, diese werden vorgeschlagen, unterstützt und gefördert auf der Website von www.treeoflifecelebration.com 

Diese Ereignisse und Feiern dienen dazu, jene zusammen zu bringen, die den Weg nach vorn sehen als die Hingabe an das Göttliche und darin vertrauen das jetzt eine Neue und Besser Welt geboren wird. Es ist ein Missverständnis zu glauben, dass die Manifestation einer solchen kollektiven Absicht, zu einem späteren Zeitpunkt aufgeschoben werden kann. Es ist JETZT ODER NIE! Wichtige Ereignisse in der Neunten Welle werden daher immer am Midpoint aller TAG - Wellen stattfinden und führen damit diesen Evolutionsprozess zur Vollendung. Diese Reihe von Events spiegelt den Prozess von der Aussaat bis zur reifen Frucht welches die Neunte Welle trägt, das zu einem kumulativen Charakter führt so dass neue Gemeinschaften Schritt für Schritt mit aufgenommen werden zu jenen die bereits am Aufstiegsprozess beteiligt sind.

Zur Klärung der Struktur des Maya-Kalenders und der Neunten Welle haben wir ein Gratis Diagramm bereitgestellt , die als Leitfaden für jene Menschen ist  die an den Feiern teilnehmen, welche uns bis zur Vollendung führen werden. Bitte helft mit diese Grafik richtig zu kopieren und im Internet als auch anderswo zu verbreiten.

Quellen-Hinweis: im Original www.treeoflifecelebration.com

Hier nun die Themen der nächsten Feiern . Sie werden u.a. vorbereitet von

Der Midpoint des 2. TAG,  22.-23.April 2011  /  6- BAATZ und 7-EB
„ Erwache in deine Göttlichkeit „
Unterstützt von „World Divine Light Organziation” & “ Oneness Movement
http://awakeningtothedivinewithin.org/

Der Midpoint des 3. TAG, 28.-29.Mai 2011  /   3- MANIK  und  4 - LAMAT
„Die Wiedererschaffung des heiligen AllSein der Erde“

Hier findet eine  „Welt- Medizinrad-Zeremonie“ mit den indigenen Völkern der Erde statt.
Für aktuelle Informationen besucht auch hier immer wieder mal die Seite
www.treeoflifecelebration.com

Der Midpoint des 4. TAG,  03.-04. Juli 2011   /  13- AKBAL  und 1- KANN
“The Jerusalem Hug” -
eine weltweite Umarmung um die Altstadt von Jerusalem.
http://www.jerusalemhug.org

Zur Vollendung der Neunten Welle sind weitere Feiern in Planung und ich denke , dass diese dazu neigen, eher "kosmischer" Natur zu sein und ebenso als Teil des Aufstiegs mit an die Spitze der neun-stöckigen Pyramide zu sehen sind . Sie sind vorläufig wie folgt:

Der Midpoint des  5. TAG  vom 08.08. - 09.08.2011  /  2-CABAN und 3-ETZNAB
„ ERSCHAFFUNG KOSMISCHER RESONANZ AUF GLOBALER EBENE „

Der Midpoint des 6. TAG  vom  13.09. bis 14.09.2011  /  7 - MEN  und  8 - CIB
„ERSCHAFFUNG DER ERDE IM KOSMISCHEN ALLSEIN „

Der Midpoint des 7.TAG  vom 19.10. bis 20.10.2011  /  4- BAATZ und 5 - EB
„COSMIC HARMONY FESTIVAL“

Alle Menschen welche diese Botschaft und diese Informationen im Herzen
erreicht  - lasst uns die Hände reichen und umarmen wir die Mutter Erde.

 Wir freuen uns auf Euer mitwirken.

 

Verbindung mit Elenin / Nibiru / Blue Star

Diese Ereignisse sind aufgrund ihrer Beschaffenheit ein Experiment und können sich nur auf aktuelle und neue Erfahrung berufen. Die Frequenzerhöhung bedeutet mehr oder weniger, das alles sich viel schneller erschaffen wird und wir mehr in Spontanität erschaffen werden als je zu vor.
(Anm. wer hätte vor 2 Monaten gedacht das Deutschland nach dem Atomausstieg ruft)

Das aller  Wichtigste jedoch ist das tiefe Herzgefühl nach tiefer heiliger innerer Verbindung in einer Zeit die im Außen sich zunehmend chaotisch zeigt.

 Wenn Sie von Organisationen, Bewegungen, Gruppen oder Netzwerke wissen, die hinter diesen Ereignissen stehen und sich ausrichten, bitte ermutigt Sie mit den Weltenbaumhütern  Kontakt aufzunehmen.
www.treeoflifecelebration.com   

Wenn diese Ereignisse dazu dienen, um unsere kollektive Absicht zu Ausdruck zu bringen  der Manifestierung des Einheitsbewusstseins auf der Höchsten Ebene, braucht es eine große Anzahl von engagierten Menschen um das zu erschaffen. Die Feiern haben  globalen Charakter und doch lokal können sie nur von der örtlichen Bevölkerung in Einklang mit ihrem eigenen authentischen Ausdruck erschaffen werden. Lokale Kerngruppen werden gegründet, sie beschließen sich zu treffen und diese Events zu erschaffen, Schritt bei Schritt.

Mithilfe bei den Verbindungen zu den Globalen Feiern ist kommunikatives
Networking und wird uns durch die jüngste Internet-Technologie zur
Verfügung gestellt und durch diese techn. Entwicklung ist es auch dem Einzelnen möglich  seine eigene Zeremonie zu erstellen und sich mit anderen zu verbinden. Eine Reihe von
Feiern  in der Neunten Welle erschafft eine tiefe Erfahrung  von kosmischer Zugehörigkeit und scheint angemessen für diejenigen, die den Fokus auf das übergeordnete Ziel des kosmischen Plans halten wollen. Die Geburt der Neuen Welt wird davon abhängen.

 

Carl Calleman

Ventura, CA,  4 Cib-Ajmac in der Trecena von BEN,

12. Tag in der 1. NACHT der 9. Welle / 07. April 2011

 

Die Grafik zur 9. Welle, die Zeit von UAXACLAHUNKIN

von Pierre

www.4-Ahau.com

Universelles Bewusstsein pulsiert in der Wiedererweckung
der Erde und aller Lebewesen - der Wandel wird gelebt und erfahren.

 

zurück Grafik Anfang

 
LIEBE DICH, LOBE DICH, EHRE DICH, PREISE DICH , DENN DU BIST EIN GÖTTLICHES WESEN DENN DIE SONNE DER GLÜCKSELIGKEIT STRAHLT AUS DEINEM HERZEN !

'XA   TA     ZAC 'XA   TA    AMAC
Möge einzig Frieden in deiner Gegenwart sein !